Springe direkt zu Inhalt

Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch"

HfS_ErnstBusch
Bildquelle: Ortner & Ortner Baukunst

Frauenbeauftragte

Vanessa Wozny

Adresse
Zinnowitzer Str. 11
10115 Berlin

Stellvertreterinnen: Maxie Schreiner, Kirsten Hoferer


HOCHSCHULE FÜR SCHAUSPIELKUNST ERNST BUSCH (HfS)

Die HfS ist eine der kleinsten künstlerischen Hochschulen in Deutschland mit Besonderheiten wie der Ausbildung in zeitgenössischem Puppenspiel und digitalen Schwerpunkten wie Spiel & Objekt. Der Frauenanteil bei den Lehrenden unterscheidet sich sehr stark in den jeweiligen Abteilungen. Die "klassischen" Männerberufe in der Kunst- und Kulturszene werden auch an der HfS noch überdurchschnittlich stark von Männern besetzt.

GLEICHSTELLUNGSPOLITIK AN DER HFS

Die Erhöhung des Frauenanteils ist ein wesentliches Ziel, insbesondere der Professorinnenanteil in den einzelnen Abteilungen. Dazu gehört auch die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie.

Eine gute Studierbarkeit bedeutet auch ein Empowerment für Studierende in der Themensetzung während ihrer künstlerischen Ausbildung, zum Beispiel zu Geschlecht, Rassismus, Diskriminierungen.

FAZIT

Die Verhandlung gesellschaftlicher Themen auf der Bühne/im Theater ist ein wesentlicher Kern zeitgemäßer Kunst. Dazu gehören auch alle gleichstellungsrelevanten Themen.