Springe direkt zu Inhalt

Die LakoF erklärt sich solidarisch mit Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma

Frau Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma wurde in Reaktion auf ein Interview im Tagesspiegel über strukturellen Sexismus und Rassismus an Hochschulen rassistisch angegriffen. Die LakoF erklärt sich solidarisch mit Frau Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma und verurteilt die Angriffe scharf.

News vom 10.02.2021

Frau Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma hat im Rahmen des Wissenschaftstages #4GenderStudies 2020 ein Interview im Tagesspiegel über strukturellen Sexismus und Rassismus an deutschen Hochschulen gegeben.

Daraufhin wurde Frau Prof. Auma, die an der Universität Bayreuth und am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterforschung der HU Berlin forscht und lehrt, rassistisch angegriffen. Die LakoF erklärt sich solidarisch mit Frau Prof. Auma und schließt sich den Solidaritätsbekundungen der Universität Bayreuth und der HU Berlin an: 

"Die aktuellen Geschehnisse zeigen einmal mehr, dass es konkreter hochschulpolitischer Maßnahmen bedarf: sowohl für eine akademische Förderung rassistisch marginalisierter Wissenschaftler*innen als auch für ihren Schutz vor rassistisch geprägten Angriffen."

7 / 8