Springe direkt zu Inhalt

LakoF im April

Erfolgsmeldungen, Neuigkeiten und Ergebnisse der Arbeit der LakoF im April.

News vom 27.04.2022

Die jährlich stattfindende → Klausurtagung der LakoF fand erstmals seit 2019 wieder in Präsenz statt, diesmal an der → UdK unter dem Titel 'Zukunft gestalten: Positionen und Themen der LakoF'. Schwerpunkt der Tagung war die gemeinsame Positionsfindung und das Querschnittsthema geschlechtergerechte Digitalisierung. Die LakoF wird die Ergebnisse der Klausurtagung in einem Positionspapier zur geschlechtergerechten Gestaltung der Digitalisierung festhalten, weitere Ergebnisse wurden bereits auf → Twitter geteilt.

Die LakoF hat in einem Antrittsgespräch mit der → Staatssekretärin für Wissenschaft und Gleichstellung, Armaghan Naghipour, über die Verhandlungen zu den kommenden Hochschulverträgen und über die → Finanzierung der Geschäftsstelle der LakoF gesprochen.

Zwischen den Sprecherinnen der LakoF und der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Berliner Bezirke (→ LAG) fand ein Kennenlernentreffen statt. Als gemeinsame Themen wurde unter anderem die Digitalisierung der Verwaltung und Fortbildungen für Verwaltungsmitarbeiter*innen und Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte identifiziert. Die LakoF freut sich auf den weiteren Austausch und die Zusammenarbeit mit der LAG.

In der monatlichen → LakoF-Sitzung wurde über Mutterschutzregelungen in Stipendien (insbesondere Gründungsstipendien) gesprochen. Außerdem fand ein Austausch mit Vertreterinnen der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung zu Themen des BerlHG; des → BCP und zum → Gender Pay Gap bei den Leistungsbezügen von Professor*innen an Berliner Hochschulen statt.

Die AG Hochschulverträge hat getagt, um über die Indikatoren zu Gleichstellung zu sprechen. Konkret geht es um die Frage, wie nicht ausgeschöpfte Restmittel aus dem Bereich der Gleichstellung zielgerecht für die Gleichstellung eingesetzt werden können. Momentan werden diese Mittel anteilig über den Indikator der Lehre an die Hochschulen verteilt.

2 / 4