Springe direkt zu Inhalt

Die Ausführungsvorschriften zum Landesgleichstellungs-Gesetz (LGG) wurden erneuert

Das Landesgleichstellungsgesetz verpflichtet die Einrichtungen des Landes Berlin zur Gleichstellung von Frauen und Männern und zur aktiven Frauenförderung und ist eine wichtige rechtliche Grundlage für die Arbeit der LakoF. Die dazugehörigen Ausführungsvorschriften wurden aktualisiert.

News vom 30.11.2021

Das → LGG ist ein Frauenfördergesetz und bietet unter anderem die gesetzliche Grundlage für Frauenvertreterinnen, Frauenförderplane oder die Verpflichtung zur Bevorzugung weiblicher Bewerberinnen mit gleichwertiger Qualifikation bei Unterrepräsentanz von Frauen. Für die Gleichstellung an Berliner Hochschulen ist zusätzlich das BerlHG eine wichtige gesetzliche Grundlage. In den am 26.11. im Amtsblatt veröffentlichten Ausführungsvorschriften zum LGG wurden Präzisierungen vorgenommen, beispielsweise zu der Frage, welche Personen im Sinne des Gesetzes als "Frau" gelten oder zur genaueren Bestimmung des Terminus der "Unterrepräsentanz".

Die aktualisierte Version der Ausführungsvorschriften zum LGG ist → hier nachzulesen.

5 / 11